Jazzkeller in Frankfurt am Main

Jazzkeller Frankfurt, gegründet 1952, er ist wahrscheinlich der älteste Jazzkonzertclub in ganz Europa, der seit dem ohne Unterbrechung Konzerte in seiner intimen Atmosphäre veranstaltet.Gegründet vom Frankfurter Trompeter und Musiktheoretiker Carlo Bohländer, nach französischen Vorbildern der Existentialisten. Zunächst »domicile du jazz« und heute nur als »der Jazzkeller« bezeichnete Kneipe.

Kein Podium in dieser Republik kann sich rühmen, auch nur annähernd so viele national und international bekannte Jazzmusiker (auf der Bühne) beherbergt zu haben.

Louis Armstrong war nach seinem Gastspiel der erste prominente Besucher. Fast jeder Superstar des Jazz kam nach seinen Shows einfach vorbei. Dizzy Gillespie verkaufte Drinks an der Bar, Chet Baker ließ seine lyrische Trompete erklingen… Frank Sinatra und Dean Martin kamen und applaudierten der Band um die Sängerin Inge Brandenburg

Joe Henderson, Carlos Ward, Don Menza… waren Angestellte der U.S. Army-Big Band Frankfurt, sie spielten an vielen Abenden mit lokalen Musikern das was die neue Freiheit musikalisch unterstrich - Jazz. Es entstanden (musikalische) Freundschaften, die bis heute erhalten blieben. Albert Mangelsdorff gründete hier sein vielfach preisgekröntes Quintett.

Der Jazzkeller bietet an fast jedem Wochentag, dem Publikum aus aller Welt modern- swinging- Bebop orientierte Konzerte, aber auch Blues, Brasil und Latin Jazz »hautnah« in intimer Atmosphäre immer in Europa- und Weltklasse. Mittwochs findet der »klassische« Jamsession Abend statt, ein Musiker Treff, es treten meist Musiker der neuen Generation in verschiedenen Besetzungen auf.

Kontakt & Dauer

Anschrift:
Kleine Bockenheimer Str. 18a
60313 Frankfurt am Main
Kontakt:
Mail: info@jazzkeller.com
www.jazzkeller.com

© 2007 - 2017 | STADTRUNDFAHRT.com

Kostenlose Zahlungsmittel

Zertifiziert & Sicher

lade Inhalte

Fehler beim Laden der Seite!
Bitte versuchen Sie es noch einmal.