Checkpoint Charlie Museum in Berlin

Checkpoint Charlie Museum

Unser Museum ist gleich nach dem Bau der Mauer (13. August 1961) gegründet und am 19. Oktober 1962 eröffnet worden. "So nahe wie möglich am Unrecht sein, dort entfaltet sich die menschliche Größe am stärksten." - sagte Gründer unseres Museums, Dr. Rainer Hildebrandt. So kam er an den Checkpoint Charlie, um durch das Museum seinen Protest gegen die Mauer zum Ausdruck zu bringen und den Hilfesuchenden zu helfen. Das Museum wuchs mit der Zeit, trug zum Fall der Mauer bei. Das Museum hat die Geschichte mitgeschrieben.

Die Objekte im Museum bezeugen das. Es sind originale Fluchtobjekte der gelungenen Fluchten, ein Heißluftballon, ein Mini-U-Boot, Fluchtautos, Fluchtflugzeuge. Die Fluchthelfer waren in unserem Museum zu Hause, hier wurden die Fluchten geplant und gegen das DDR-Unrecht gekämpft. Unser Museum war die letzte Insel der Freiheit vor der Grenze. Nach den Fluchten übergaben die Flüchtlinge und die Fluchthelfer diese Objekte und auch andere originale Gegenstände unserem Museum. So wuchs das Museum ganz natürlich mit den geschichtlichen Entwicklungen.

Kontakt & Dauer

empfohlene Dauer:
Planen Sie ca. 02:00 Stunden ein.
Anschrift:
Friedrichstraße 43-45
10969 Berlin
Kontakt:
Telefon: +49 30 253 725-0
Mail: info@mauermuseum.de
www.mauermuseum.de/

Öffnungszeiten

Montag
09:00 bis 22:00
Dienstag
09:00 bis 22:00
Mittwoch
09:00 bis 22:00
Donnerstag
09:00 bis 22:00
Freitag
09:00 bis 22:00
Samstag
09:00 bis 22:00
Sonntag
09:00 bis 22:00

© 2007 - 2019 | STADTRUNDFAHRT.com

Kostenlose Zahlungsmittel

Zertifiziert & Sicher