Wein in Dresden: Der Guide für Weinliebhaber

Dresdens Weine haben lange Tradition. Bereits im Jahre 929 sollen im Elbtal Weinstöcke von Heinrich I. vorgefunden worden sein. Historisch belegt ist das Jahr 1161, in dem Wein in Dresden und Umgebung erstmals dokumentiert wurde. Weinliebhaber kommen mit den zahlreichen Weinlokalitäten und Winzern in Dresden und Umgebung voll auf ihre Kosten. Stadtrundfahrt.com präsentiert die besten Tipps für Liebhaber guten Weins und gepflegter Gesellschaft. Mit seinen Elbhängen und dem unverwechselbarem Flair ist Dresden eine wahre Freudenstadt des schönen Lebens. Hier finden Sie die besten Tipps für eigene Erkundungen und als Ergänzung zu Ihrer Dresden Stadtrundfahrt!

Die sächsischen Weinbaugebiete: Bereich Meißen und Bereich Elsertal

Für Freunde der weißen und roten Trauben gibt es neben den vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Dresden jede Menge zu erkunden: touristisch und kulinarisch. Grundsätzlich teilt sich das sächsische Weinbaugebiet in zwei Anbaugebiete: dem Bereich Meißen und der des Elstertals. Dresden gehört zu der Großlage Dresdner Elbhänge, dem Bereich Meißens. Dazu zählt der Pillnitzer Köngliche Weinberg, die Merbitzer Bauernberge und das Pesterwitzer Jochhöhschlösschen. Im Elbtal wachsen dieser Zeit 21 Rebsorten, vorrangig weiße Rebsorten, wie Weißburgunder, Elbling und der Goldriesling, aber auch rote Reben, wie Spätburgunder, Regent und Dornfelder.

“Wo Wein wächst, da ist auch die Lebensfreude größer.” – Starkoch Vincent Klink

Besonders der Goldriesling ist zu erwähnen, da dieser ausschließlich in Sachsen angebaut wird – und das seit über 100 Jahren. Grund für den alleinigen lokalen Anbau ist das optimale Klima mit spätem Austrieb und schneller Reifung.
Lingnerterasse3677

Sächsischer Weinwanderweg: 90 km im Zeichen der Rebe

Eine Empfehlung für Weinliebhaber ist auch der Sächsische Weinwanderweg, der Pirna, Dresden, Radebeul, Meißen und Diesbar-Seußlitz verbindet. Die rund 90km lange Strecke beherbergt attraktive Aussichtspunkte und Weinkeller des Weinbaugebietes in Sachsen. Neben Wanderungen und Bustouren lassen sich die Dresdner Elbhänge auch wunderbar per Schifffahrt durch Dresden entdecken.

Weinfeste Dresden: Veranstaltungen für Weinfreunde

Weinfeste in Dresden, Radebeul, den Elbweindörfern und umliegenden Weinattraktionen der Region Sachsen. Regionale Spezialitäten aller Jahrgänge warten hier auf Genussmenschen, die in Gesellschaft ein gutes Glas Wein trinken wollen. Mal aufregend im Trubel eines Straßenfestes mit Festumzug, mal besinnlich zu Beginn und Abschluss der Weinlese: Bei diesen Veranstaltungen genießen Weinfreunde das Beste der Rebe.

Genaue Termine und weitere Informationen findet man unter Weinerlebnisland Sachsen.

weinerlebnisland

Mai

Hofschoppenfest im Coswiger Weingut Matyas (01640 Coswig)

Sächsischer Weinfrühling auf dem Dresdner Altmarkt (01067 Dresden)

Proschwitzer Parklust in Proschwitz (01665 Zadel über Meißen)

Juni

Großes Sonnenwendfeuer auf dem Weingut Steffen Loose (01689 Niederau )

Juli

Leipziger Weinfest auf dem Marktplatz (04109 Leipzig)

Hoffest auf dem Weingut Drei Herren (01445 Radebeul)

September

Hoffest im Weingut Schuh (01640 Coswig OT Sörnewitz)

Herbst- und Weinfest auf Gut Pesterwitz (01705 Freital / Pesterwitz)

Meißner Weinfest in der Altstadt mit Festumzug (01662 Meißen)

Federweißerfest bei Steffen Loose (01689 Niederau )

Weinfest in Nossen (01683 Nossen)

Pirnaer Weinfest im Klosterhof (01796 Pirna)

Federweißerfest auf Schloss Wackerbarth (01445 Radebeul)

Herbst- und Weinfest Kötzschenbroda auf dem Dorfanger (01445 Radebeul)

Weinböhlaer Winzerstraßenfest auf dem Kirchplatz (01689 Weinböhla)

Oktober

Federweißerfest in Coswig im Weingut Matyas (01640 Coswig)

Federweißermeile an der Weinstraße in Nünchritzer (Diesbar-Seußlitz) (01612 Nünchritz)

Hoflößnitzer Weinfest in Radebeul mit Festumzug (01445 Radebeul)

Die Tage des offenen Weingutes in Sachsen 2016

Am 27. und 28. August 2016  jeweils von 10 bis 18 Uhr laden mehr als 30 Weingüter zu Besichtigungen und Verkostungen ein. Rechtsseitig der Elbe zwischen Pillnitz und Diesbar-Seußlitz, linksseitig der Elbe in Cossebaude und Pesterwitz.

Foto: Shutterstock/tagstiles.com - S.Gruene

Foto: Shutterstock/tagstiles.com – S.Gruene

Foto: Shutterstock / photolike

Foto: Shutterstock / photolike

Besen- und Straußwirtschaften inmitten der Dresdner Weinberge

Bekannt sind in Sachsen auch die Besen- bzw. Straußwirtschaften, die ein ideales Ausflugsziel bieten. Straußwirtschaften sind Winzereien, die zeitweise den selbst erzeugten Wein mit passenden Speisen ausschenken. Der Name leitet sich daher, dass traditionsgemäß ein Strauß mit bunten Bändern an den Eingang der Gastwirtschaft gehangen wird. Vermutlich ist die Historie dahinter, dass Karl der Große im Jahr 812 die Landgüterverordnung Capitulare de villis vel curtis imperii erließ. In dieser wurde den ansässigen Winzern die Inbetriebnahme von „Kranzwirtschaften“ erlaubt, bei denen ein Kranz als Zeichen ausgehangen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.