Pillnitzer Schlosspark – Kamelientraum in Dresden

Der wunderschön angelegte Park am Pillnitzer Schloss in Dresden ist ein beliebtes Ausflugsziel vieler Dresdner und wurde bereits 1720 von August dem Starken angelegt. Unser Blogger Stephan hat der Anlage einen Frühjahrsbesuch abgestattet.

Besonders bekannt ist die Parkanlage für seine botanischen Schätze, insbesondere für die über 230 Jahre alte Kamelie, die bereits 1801 in den Schlossgarten gepflanzt wurde. Besonders zwischen Februar und April ist das Kamelienhaus in Pillnitz besuchenswert, denn hier erstrahlt die mittlerweile über 8 Meter hohe Pflanze in voller Blüte. Und das ist ein wahres Highlight für alle Pflanzenfreunde. Zehntausende Blüten erstrahlen in herlichstem kaminrot.

Dass die Kamelie so besonders gut erblüht, ist auch der modernen Technik zu verdanken. Seit 1992 hat die Pflanze ein eigenes Kamelienhaus, welches vollautomatische Klimabedingungen schafft. Dieses 13 Meter hohe Glashaus ist begehbar, so kann jeder Besucher die Pflanze genau von allen Blickwinkeln betrachten. Im Sommer kann das tonnenschwere Glashaus auf Schienen zur Seite bewegt werden, so dass die Kamelie dann wieder im Freien bewundert werden kann.

Wunderschön sind auch die Wiesen im Rest des Parks, überall blühen lilafarbene Krokusfelder, hunderte Jahre alte Platanen und viele weitere Bäume zieren die Wege, kleine Inseln sind angelegt und verschiedene Pavillions können besichtigt werden. Auch der Blick in die tolle Orangerie lohnt sich.

Wer einmal zu Besuch ist, sollte unbedingt auch einen Blick in das Palmenhaus werfen. Auf über 660 Quadratmeter werden Pflanzen aus Neuseeland, Südafrika und Australien gezeigt. Der Süd und Nordflügel besteht aus länglichen Glashallen, die jeweils einen Kälte- und Wärmebereich enthalten und dementsprechend bepflanzt sind. In der Mitte gibt es ein wundervolles Glasoktagon mit riesigen Palmen und geschmackvollen Steinspringbrunnen. Der Grundstein der heutigen Pflanzenzusammensetzung entstand am Ende des 18. Jahrhunderts, als sich Pillnitz vom barocken Lustgarten zu einer naturwissenschaftlichen Sammlung verändert.

 

Auf dem Rückweg wandeln wir noch einmal rund um das Schloss bis zur Elbe und genießen die Nachmittags-Sonne zwischen Krokuswiesen und barocken Schlossgebäuden.

Schloss Pillnitz entdeckt man mit dem Pillnitz Ausflug, welcher mehrfach täglich ab Dresden fährt. Daneben fährt auch die Stadtrundfahrt Dresden bis nach Pillnitz.

August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden

Bei Google Maps öffnen

Öffnungszeiten Park:
ganzjährig von 6:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.