Weihnachtsmärkte in Paris – eine Übersicht

Von den traditionellen deutschen und elsässischen Weihnachtsmärkten inspiriert, gibt es seit einigen Jahren auch in Paris immer mehr marchés de Noël. Ab Ende November können Besucher und Pariser auf mehreren unterschiedlich großen Weihnachtsmärkten Geschenke und Weihnachtsschmuck kaufen, Glühwein trinken und Tartiflette essen. Der beliebteste ist der Weihnachtsmarkt auf den Champs-Elysées, die auch durch eine eindrucksvolle Weihnachtsbeleuchtung unzählige Besucher anziehen. Aber auch an anderen Ecken der Stadt gibt es den ganzen Dezember über Weihnachtsmärkte, die für Adventsstimmung sorgen.

weihnachteninparis0001Hier eine Auswahl der beliebtesten Weihnachtsmärkte dieses Jahres:

Weichnachtsmarkt auf den Champs-Elysées

Der bekannteste Weihnachtsmarkt von Paris wird bereits Mitte November eröffnet. Ab dem 21. November erstrahlt dann die gesamte Avenue des Champs-Elysées in beeindruckender Weihnachtsbeleuchtung. 180 weiße Holzhütten bieten Geschenkartikel, Weihnachtsdeko, französische Spezialitäten, Glühwein, Crêpes und vieles mehr. Außerdem gibt es eine Eisbahn und verschiedene Fahrgeschäfte.
11. November 2016 bis 8. Januar 2017
Sonntag bis Donnertag: 12 Uhr bis Mitternacht
Freitag und Samstag: 12 Uhr bis 1 Uhr
Avenue des Champs-Elysées, 75008 Paris

Weichnachtsmarkt Notre-Dame

Der Weihnachtsmarkt nahe der Kathedrale Notre-Dame ist besonders, da die ca. 40 Stände ausschließlich Kunsthandwerk und handgefertigte Geschenkartikel und Accessoires anbieten. Für das leibliche Wohl sorgen ausgewählte französische Hersteller und Gastronomen.
16. bis 25. Dezember 2016
Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 20 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 Uhr bis 21 Uhr
Quai Montebello, Square Viviani, 75005 Paris

Weichnachtsmarkt Gare de l’Est

Will man von Paris aus in den Elsass fahren, steigt man am Gare de l’Est in den Zug. Deshalb steht auch der Weihnachtsmarkt auf dem Vorplatz dieses Bahnhofes unter dem Zeichen des Elsass. Vor allem Freunde der elsässischen Gastronomie kommen hier auf ihre Kosten und können Bretzeln, Lebkuchen, Kougelhopf, Riesling und viele weitere ostfranzösische Spezialitäten erstehen.
1. bis 16. Dezember 2016
Montag bis Samstag: 9 Uhr bis 20 Uhr
Sonntag: 10 Uhr bis 19 Uhr
Gare de l’Est, Place du 11 novembre 1918, 75010 Paris

Weichnachtsmarkt Saint-Germain-des-Prés

Auch das Philosophenviertel Saint-Germain-des-Prés hat seinen Weihnachtsmarkt. Mit seinen ca. 30 weihnachtlich geschmückte Hütten, die sich rund um die Kirche Saint-Germain-des-Prés versammeln, ist er einer der kleinsten von Paris, gilt aber als einer der charmantesten. Dieser Weihnachtsmarkt ist ideal, um sich bei einem Bummel durch das Viertel mit einem Glühwein aufzuwärmen.
13. November 2016 bis 8. Januar 2017
Montag bis Sonntag: 10 Uhr bis 19 Uhr
Place Saint-Germain-des-Prés, 75006 Paris

Weichnachtsmarkt La Défense

Das Weihnachtsdorf im Hochhaus- und Büroviertel La Défense ist der größte Weihnachtsmarkt im Großraum Paris. Etwa 350 Stände bieten 1001 Geschenkideen an, für Speis und Trank wird selbstversändlich ebenfalls ausreichend gesrogt. Umrahmt von den futuristischen Gebäuden von La Défense, darunter La Grande Arche, bietet der festlich geschmückte Weihnachtsmarkt einen interessanten Kontrast.
17. November bis 27. Dezember 2016
Montag bis Donnerstag, Sonntag: 11 Uhr bis 20 Uhr
Freitag: 11 Uhr bis 22 Uhr
Samstag: 10 Uhr bis 22 Uhr
24.12. bis 18 Uhr
25.12. geschlossen
Parvis de la Défense, 92800 Puteaux

MIt der Stadtrundfahrt durch Paris kann man dank 50 Haltestellen auf 4 Linien ganz bequem alle Weihnachtsmärkte erreichen und jederzeit aussteigen, um die schönen Weihnachtshighlights aus der Nähe zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.