Ostrale 2015 – Zentrum für zeitgenössische Kunst

Dresden ist oft für das Altertümliche bekannt, der Barock steht meistens ganz oben. Allerdings findet jedes Jahr auch eine der größten zeitgenössischen Kunstausstellungen Europas in Sachsens Hauptstadt statt, die Ostrale. Schon zum 9. Mal kann man die Werke internationaler Künstler im Ostragehege, am Messegelände, über mehrere Wochen betrachten. Über 630 Künstler bewarben sich darum, ihre Gemälde, Plastiken, Videokunstwerke, Performances und Klanginstallationen dem Publikum zeigen zu können. 500 Werke wurden von der fachkundigen Jury dann ausgewählt und unter dem diesjährigen Motto “Handle With Care” auf über 20.000 Quadratmetern ausgestellt.

Wir haben uns die Ostrale angesehen und waren begeistert. Man wandelt stundenlang über das Gelände, ohne sich auch nur eine Sekunde zu langweilen. Permanent entdeckt man Neues, Aufrüttelndes, Interessantes. Es wird ein ausgiebiger Blick nach Afrika und Asien geworfen, das Thema Umwelt und deren Erhalt steht dabei immer an erster Stelle. Einen besonderen Platz nimmt dieses Jahr das Thema Graffiti und Urban Art ein.

Die Ostrale 2015 findet noch bis zum 27.10.2015 statt und kann täglich außer montags besucht werden. Mehr Eindrücke findet man in unserer Fotogalerie:

Messering 8
01099 Dresden
Bei Google Maps öffnen
Mo Ruhetag
Di – So 11 – 20 Uhr
Do 10 – 20 Uhr

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.