Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig

Blick auf Leipzig mit Thomaskirche, Nikolaikirche, Neuem Rathaus und Panorama Tower

Die sächsische Messestadt Leipzig kann nicht nur auf eine reiche Vergangenheit als Verlags- und Messemetropole zurückblicken. Sie ist auch die größte Stadt Mitteldeutschlands und weiß Besucher mit einer Vielfalt an Shoppingmöglichkeiten, Kulturangeboten und hippem, urbanem Lifestyle zu begeistern. Gern bezeichnet man Leipzig aufgrund seiner Beliebtheit, gerade bei jungen Leuten, auch als Hype-zig oder “das neue Berlin”. Bei einem Besuch sollte man die folgenden Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig auf keinen Fall verpassen.

(01) Völkerschlachtdenkmal

Das 90 Meter hohe Denkmal gehört zu den größten Europas und wurde 1913 errichten. Anlass war der 100. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig, bei der die Truppen Napoleons entscheidend geschlagen wurden. Daran erinnert heute die zugehörige Begleitausstellung im FORUM 1813. Von der Aussichtsplattform des Leipziger Völkerschlachtdenkmals genießt man einen fantastischen Panoramablick über Leipzig.

Online-Ticket Völkerschlachtdenkmal buchen

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal gehört unumstritten zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig.
Leipziger Völkerschlachtdenkmal © Jan Adler / Shutterstock.com

(02) Thomaskirche

Die Thomaskirche ist die älteste Kirche Leipzigs und Heimstätte des berühmten Thomanerchors. Dieser Knabenchor wurde bereits 1212 gegründet und gehört heute zu den ältesten Knabenchören überhaupt. Als wohl bekanntester Kirchenmusiker der Thomaskirche gilt der Organist Johann Sebastian Bach, der auch als Kantor des Thomanerchors tätig war. Das Kirchgebäude selbst hat seine Ursprünge im 12. Jahrhundert, wurde im Laufe der Zeit jedoch mehrfach baulich verändert und stellt heute einen interessanten Mix aus Romanik, Gotik, Barock und Neogotik dar.

Auch unter den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig: Johann Sebastian Bachs Thomaskirche, Heimat des Thomanerchors.
Blick auf die Thomaskirche Leipzig © Jakob Fischer / Shutterstock.com

(03) Nikolaikirche

Die größte Kirche der Stadt gilt als Ausgangspunkt der Leipziger Montagsdemonstrationen in der Zeit der DDR. Bekannte Persönlichkeiten wie Luther und Bach waren in der Nikolaikirche tätig. Neben der Geschichte dieses Gotteshauses ist auch seine Architektur beachtenswert. Das spätgotische Bauwerk wurde im Inneren komplett neu im Stil des Klassizismus gestaltet. So wurde den Säulen das Aussehen von Palmen gegeben und die Felder des Kreuzgewölbes erscheinen als rosettengeschmückte Kassetten. Farblich dominieren die Töne Weiß, Rosé und helles Grün.

Die Leipziger Nikolaikirche gehört nicht allein wegen ihrer historischen Bedeutung als Ort der Montagsdemonstrationen der DDR zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig.
Blick auf die Nikolaikirche von außen © frantic00 / Shutterstock.com

(04) Altes Rathaus

Zwischen dem Leipziger Marktplatz und dem Naschmarkt befindet sich das Alte Rathaus. Das Äußere des aus dem 15. und 16. Jahrhundert stammenden Gebäudes wird besonders von einem auffälligen Turm und sechs Renaissancegiebeln geprägt. Heute befindet sich hier eine Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig.

Das markanteste Haus am Platz und auch unter den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig: Das Alte Rathaus am Leipziger Markt.
Leipziger Mark mit Altem Rathaus © Sina Ettmer Photography / Shutterstock.com

(05) Leipziger Gewandhaus

Das alte Gewandhaus aus dem 15. Jahrhundert diente als Messehaus der Woll- und Tuchhändler. 1743 wurde in diesen Räumlichkeiten das renommierte Gewandhausorchester gegründet, welches heute ein fester Bestandteil der Leipziger Kulturlandschaft ist. Im Jahr 1981 wurde für das Orchester ein neuer Konzertsaal mit ausgezeichneter Akustik geschaffen. Im Foyer findet man das größte Deckengemälde Europas. Direkt nebenan steht Leipzigs höchstes Hochhaus, der Panorama Tower.

Das am Augustusplatz gelegene Gewandhaus ist die Heimstätte des renommierten Leipziger Gewandhausorchesters.
Augustplatz mit Blick auf das beleuchtete Leipziger Gewandhaus © Andreas Vogel / Shutterstock.com

(06) Museum der Bildenden Künste

Die Ursprünge der Leipziger Gemäldesammlung liegen in Bürgerstiftungen aus dem 19. Jahrhundert. Heute enthält sie knapp 10.000 Werke vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Schwerpunkte der Sammlung liegen auf der Malerei der deutschen und flämischen Meister, Bildern der Romantik und der sogenannten Leipziger Schule. All diese Werke werden seit 2004 in einem Museumsneubau präsentiert.

Das Museum für bildende Künste gehört zu den meistbesuchten Museen in Leipzig.
Blick auf die moderne Fassade des Museums der bildenden Künste © Estibaliz Martin Molina / Shutterstock.com

(07) Museum für Druckkunst

Das in der Nonnenstraße gelegene Museum für Druckkunst erinnert an die Tradition Leipzigs als Verlags- und Buchdruckstadt. An originalen Geräten erfährt man hier anschaulich allerlei Wissenswertes über alte Techniken wie Schriftgießerei, Setzerei, Druck und Buchbindekunst.

Letter dienten als wichtiges Hilfsmittel beim Drucken von Büchern, Plakaten und Zeitungen.
Letter als wichtiges Werkzeug der Druckkunst © BabLab / Shutterstock.com

(08) Panometer Leipzig

Beim “PANOMETER” erwartet die Besucher ein beeindruckendes 360-Grad-PANorama, ausgestellt in einem ehemaligen Gasspeicher, einem sogenannten GasoMETER. Seit 2003 präsentiert der Künstler Yadegar Asisi hier in monumentalen Panoramen einzigartige Ansichten besonderer geographischer Orte und historischer Ereignisse.

B
Panometer Leipzig und Arena am Panometer © Iurii Buriak / Shutterstock.com

Online-Ticket Panometer Leipzig buchen

(09) Zoo Leipzig

Ein Besuch im Zoo Leipzig ist kein normaler Tiergartenbesuch – es ist ein Erlebnis. Die im 19. Jahrhundert gegründete zoologische Anlage gehört zu den besten Zoos in Europa und wird seit dem Jahr 2000 zum “Zoo der Zukunft” umgebaut. Auf 26 Hektar Fläche erwarten die Besucher hier Highlights wie Pongoland, die Menschenaffen-Anlage der Welt, eine Tiger-Taiga und die Tropenhalle Gondwanaland. Diese können Besucher auch bei einer erlebnisreichen Bootsfahrt durchqueren.

Ein Besuch im Zoo Leipzig gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten in der Messestadt und damit auch zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Leipzig.
Bootsfahrt durch die Tropenhalle Gondwanaland im Zoo Leipzig © Danny Ye / Shutterstock.com

Mehr zum Zoo Leipzig erfahren / Online-Ticket Zoo Leipzig buchen

(10) Leipziger Höfe und Passagen

Noch heute erinnern in der Innenstadt zahlreiche Handelshäuser aus verschiedenen Jahrhunderten an die Vergangenheit Leipzigs als Handels- und Messestadt. Verbunden sind sie meist durch aufwändig gestaltete Passagen und Innenhöfe. Leipzigs älteste erhaltene Ladenpassage ist Specks Hof aus dem Jahr 1909. 1996 wurde wurde sie bei einer Immobilienmesse in Cannes mit dem Preis als schönstes restauriertes Gebäude ausgezeichnet. Als wohl bekannteste Passage Leipzigs gilt die Mädlerpassage. Im Jahr 1914 eröffnet musste ihr der alte Auerbachsche Handelshof weichen. Erhalten und in die neue Passage integriert wurde dabei aber Auerbachs Keller, ein Weinausschank aus dem 15. Jahrhundert. Zu Berühmtheit gelangte das Lokal durch seine Erwähnung in Goethes “Faust”.

Die zahlreichen Höfe und Passagen erinnern an die Tradition Leipzigs als wichtige Handels- und Messestadt.
Blick in die Mädler-Passage © lindasky76 / Shutterstock.com

Mehr über Leipzig erfährt man bei einer Stadtrundfahrt – egal ob Hop on Hop off im Doppeldeckerbus oder in Kombination mit einer geführten Kanalfahrt per Motorboot. Eine Übersicht zu den buchbaren Touren und Erlebnissen in Leipzig gibt es unter STADTRUNFAHRT.com/Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.