Musicaltrip nach Hamburg – Ein Besuch beim König der Löwen

Unsere Bloggerin Ilka hat sich auf den Weg nach Hamburg gemacht um Hafenflair und das Musical “König der Löwen” zu genießen.

Endlich ist es soweit: mein so lange schon gewünschter Städtetrip nach Hamburg steht kurz bevor. Und was darf bei einem Hamburgbesuch auf keinen Fall fehlen? Richtig, ein Musicalbesuch.

Doch zunächst heißt es, wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn in der Musicalstadt Hamburg gibt es ganzjährig jede Menge tolle Musicals zu sehen. Ganz egal ob “König der Löwen”, “Aladdin”, “Das Wunder von Bern”, oder eine der anderen zahlreichen Musicalshows- ich bin mir ziemlich sicher, dass jede einzelne davon sehenswert ist. Doch leider gibt es zwei Restriktionen: Zeit und Geld. Und so gerne ich auch alle Shows sehen würde, muss ich mich doch für eine entscheiden. Die Wahl fällt auf eines meiner liebsten Walt-Disney-Märchen aus Kindertagen: “Der König der Löwen”. Die bunten Bilder und Beschreibungen im Internet lassen meine Vorfreude ins Unermessliche steigen.

Der Veranstaltungsort ist das Stage-Theater auf der Hamburger Elbinsel Steinwerder gegenüber den St. Pauli-Landungsbrücken im Hamburger Hafen. Am bequemsten und schönsten ist die Anreise mit dem Shuttle-Schiff ab der Haltestelle Landungsbrücken. Ab 1,5 Stunden vor Vorstellungsbeginn fahren die Shuttle-Schiffe dort ab. Glücklicherweise ist das Wetter bei meinem Hamburgbesuch zwar erwartungsgemäß stürmisch, dafür aber sonnig. Deshalb nutze ich die Zeit vor dem Musical noch für einen kleinen Spaziergang rund um die Landungsbrücken.

Von Weitem erstrahlt eines der wohl bekanntesten und umstrittensten Bauwerke Hamburgs: die Elbphilharmonie. Das Konzerthaus soll das neue architektonische und musikalische Wahrzeichen Hamburgs werden. Aus der Ferne wirkt das imposante Gebäude mit der Glasfassade jedenfalls schon mal sehr beeindruckend. Die ersten Konzerte sollen im Januar 2017 stattfinden.

Mein Blick schweift weiter und bleibt an einem riesigen Containerschiff hängen, das gerade über die Elbe schippert. Ein plötzliches Gefühl von Fernweh packt mich. Aus welchem Teil der Welt dieses Schiff wohl herkommt?

Ein sanftes Rütteln an meiner Schulter reißt mich aus meinen Tagträumen. Meine Begleitung macht mich mit einem dezenten Blick auf die Uhr darauf aufmerksam, dass es Zeit wird für “König der Löwen”. Wir begeben uns zurück zu den Landungsbrücken und steigen in das Shuttle-Schiff ein, welches uns ans andere Ufer bringen soll.

Vom Wasser aus ist der Blick auf Hamburg noch einmal ganz besonders schön. Ich könnte ewig so weiterfahren, doch nach ein paar Minuten landen wir schon auf der anderen Hafenseite vor dem Stage Theater. Eine Hafenrundfahrt muss ich unbedingt noch machen, beschließe ich.

Jetzt ist aber erst einmal Musicalzeit. Ich bin schon so gespannt auf Simba, Timon, Pumbaa und Co.- und ich werde nicht enttäuscht. Von meinem Platz in der Mitte des Saales aus habe ich einen guten Blick auf das Geschehen auf der Bühne. Und so entführt mich die fantastische Bühnenshow mit aufwändigen, liebevoll gestalteten Kostümen, afrikanischen Klängen und den bekannten Liedern aus dem Trickfilm in die afrikanische (Tier)Welt.

Die Begeisterung im Saal ist sowohl bei Kindern als auch bei den Erwachsenen zu spüren. Am Ende gibt es “Standing Ovations” für die Show und die Darsteller.

Als ich nach der Show wieder vor dem Stage Theater stehe, muss ich mich erst einmal sammeln, um wieder in der richtigen Welt in Hamburg anzukommen. Glücklich und zufrieden steige ich auf das Shuttle-Schiff und blicke zurück auf das Theater mit dem savannengelben Zeltdach, unter dem noch vor wenigen Minuten die Serengeti zum Leben erwacht ist. Ein wunderbarer Tag in Hamburg war das! Hakuna Matata!- alles in bester Ordnung.

Vor dem Musical-Besuch lohnt sich natürlich ein Sightseeing-Trip durch die Hansestadt. Zum Beispiel eine Stadtrundfahrt durch Hamburg.

Stage Theater im Hafen
Norderelbstraße 6
20457 Hamburg
Bei Google Maps öffnen
Vorstellung:
Dienstag & Mittwoch: 18:30 Uhr
Donnerstag & Freitag:  20:00 Uhr
Samstag: 15:00 Uhr + 20:00 Uhr
Sonntag: 14:00 uhr + 19:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.